Herne: 0176 10986838 · Iserlohn: 0152 24476326 · Neukirchen-Vluyn: 0151 42627917

Betreuungsprozess

Grafik Eskalation | 020713eskalation.jpg
zum Vergrößern Grafik anklicken

 

 

Spezialisierte Intensivwohngruppen

  • 6 Plätze mit 1:1 Betreuungsschlüssel
  • Strukturiert mit hoher sozialer Kontrolle / Feedback System
  • Freiheitsbegrenzende Maßnahmen
  • Förderung der emotionalen und sozialen Kompetenz
  • Lernen, Gefährdungen zu erkennen
  • Empathie für die Opfer lernen

 

"Idealtypisch ist nach der Aufnahme die reguläre Arbeit mit dem Jugendlichen wie an anderer Stelle beschrieben. Falls während der Betreuung gravierende Probleme entstehen, haben wir ein Verfahren mit individuellen Interventionsoptionen auf unterschiedlichen Ebenen eingeplant. Dazu gehört auch im Bedarfsfall eine richterliche Ermahnung bis hin zur Aufhebung des Unterbringungsbefehls."